Members Login

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

FNG - Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Aktivitäten

Newsletter #99 // 23.04.2020

Der April-Newsletter des FNG ist draußen. Die Nachhaltigkeitsprofile des FNG werden überarbeitet - im Vorwort geht Geschäftsführerin Claudia Tober auf die Ergebnisse der Arbeitsgruppen ein, die sich mit der Neukonzeption der Profile befassen. Außerdem wieder spannendes von unseren Mitgliedern, Infos zur EU-Politik rund um Sustainable Finance und neue Buchveröffentlichungen, u.a. von Vorstandsmitglied Dr. Helge Wulsdorf. Viel Spaß beim Lesen!

FNG Banner 200414 1 

Aus Rücksichtnahme und aufgrund der bestehenden Ungewissheit hinsichtlich etwaiger Einschränkungen, haben wir einige Änderungen am Format der VeröffentlichungsVeranstaltung vorgenommen. Wie geplant wird der FNG-Marktbericht am 8. Juni 2020 erscheinen. Die Präsentation der neuen Marktzahlen und eine Einordnung der Entwicklungen im politischen Kontext wird jedoch über eine Videokonferenz erfolgen, zu der wir Sie herzlich einladen. Der FNG-Dialog wird am 14. September im Anschluss an unsere Mitgliederversammlung in der Kalkscheune Berlin stattfinden – weitere Informationen und eine Einladung erfolgen demnächst.

Die Rahmendaten:                                                      

Videokonferenz: Präsentation des Marktberichts 2020 Nachhaltige Geldanlagen –
Deutschland, Österreich und die Schweiz
 Datum: Montag, 8. Juni 2020
 Zeit: 11.30 bis 12.30 Uhr

Bitte melden Sie sich bis zum 31. Mai 2020 unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. an.

Wir danken unseren Sponsoren, Unterstützern und Medienpartnern!

Goldsponsoren

gls bank   union investment

Silbersponsoren

deka   EB SIM Logo RGB
 ISS ESG schroders 3

 Bronzesponsoren

bethmann bank   EBS Logo ES RGB neg
 swiss life  universal investment

Unterstützer

c quadrat  esg portfolio management 
 
 
 
 forest finance  GC Logo V1 RGB       
imug kepler fonds      
nki pax bank      
ralf lemster sdg investments      

 Medienpartner

Absolut research 

finanzwelt logo

 Logo FNW sRGB 150dpi
 SB Logo 400x100  OEKO Logo  Mein geld
 trendreport logo  stiftertv wortbildmarke rot investmentchannel wortbildmarke 001 
cash logo ohne  UD Logo RGB Standard Web  

 

 

Stellungnahme von FNG und ÖGUT zum FMA‐Leitfaden zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken

Die  Österreichische  Gesellschaft  für  Umwelt  und  Technik  (ÖGUT)  und  das  Forum  Nachhaltige  Geldanlagen  (FNG) haben eine Stellungnahme zum FMA-Leitfaden zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken veröffentlicht. Lesen Sie hier das Statement.

Stellungnahme des Sustainable Finance Beirats zu Sustainable Finance als wichtigen Beitrag zu einem zielsicher aufgestellten Transformation - Konjunkturprogramm zu COVID-19 (April 2020)

Der Sustainable Finance Beirat ruft in seiner Stellungnahme die Bundesregierung auf anstehende Konjunkturprogramme in Folge der Covid-19-Pandemie an Nachhaltigkeitszielen wie den SDGs, dem Pariser Klimaabkommen oder dem European Green Deal auszurichten.   

Erreichbarkeit des FNG wir sind weiterhin für Sie da! // 07.04.2020

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Mitglieder und Interessierte am FNG,

wir befinden uns gerade alle in einer neuen Situation und so möchten wir Sie auf unsere Erreichbarkeit hinweisen:

Wir sind weiterhin für Sie da, aber sind nun entsprechend den neuen Verordnungen überwiegend in das häusliche Umfeld zum Arbeiten gezogen. Falls Sie uns telefonisch nicht sofort erreichen sollten, schreiben Sie uns bitte, wir melden uns dann bei Ihnen. Bitte finden Sie hier unsere direkten E-Mail-Adressen.

Wir wünschen Ihnen allen jetzt aber eine gute Gesundheit & ein gutes Durchkommen in dieser Zeit!

Ihr FNG

Neuer Börsenindex für verantwortliches Investieren - Chance vertan // 12.03.2020

Das Thema nachhaltiges und verantwortliches Investieren (Sustainable and Responsible Investments, kurz SRI) zieht immer größere Kreise. Immer mehr Mainstream-Anbieter schreiben sich Investments nach ESG (Environmental, Social and Governance)-Kriterien auf die Fahnen. Vor kurzem kündigte der weltgrößte Vermögensverwalter BlackRock, der weltweit 7 Billionen USD an Assets verwaltet, an, sich aus Investitionen in Unternehmen, die mehr als ein Viertel ihrer Einkünfte mit Kohle verdienen, zurückzuziehen. Letzte Woche hat nun auch die Deutsche Börse einen neuen Nachhaltigkeits-Index geschaffen, den DAX 50 ESG. Die Deutsche Börse reiht sich damit ein in eine Reihe von bereits existierenden Nachhaltigkeitsindices (z.B. Dow Jones Stoxx Sustainability Index, Natur-Aktien-Index, VÖNIX oder Global Challenges Index der Börse Hannover).
Begrüßenswert ist daran, dass die Popularität eines DAX nun auch für das Thema Nachhaltigkeit genutzt wird und dadurch eine Art Referenz für große deutsche Konzerne geschaffen wird. Als eine der größten Börsen weltweit, sind die Vorhaben der Deutschen Börse für viele Finanzmarktakteure richtungsweisend und der Einfluss von Indices auf die Portfolien der Vermögensverwalter ist groß. Mit dem neuen Index könnte also potenziell eine große Lenkungswirkung hin zu nachhaltigeren Wirtschaftsaktivitäten im Sinne der Pariser Klimaziele und der SDGs erzielt werden.
Doch wie aussagekräftig ist der Index wirklich, verfügt er über die wesentlichen Elemente einer Nachhaltigkeits-Benchmark?

Umfrage – Klimaberichterstattung als Instrument zur CO2-Reduktion // 09.03.2020

CRed WebBanner 728x182 1

Wie sieht der Zusammenhang zwischen Klimaperformance und finanzieller Performance aus Ihrer Sicht aus? Denken Sie, dass sich Investoren oder Stakeholder ganz allgemein für Klimadaten interessieren? Was würden Sie sich in Bezug auf Regulierung wünschen?

Diese Fragen und mehr stellte das CRed-Konsortium verschiedenen Finanzmarktakteuren und Unternehmensvertretern, um die Motivation und Herangehensweise bei der Integration von Klimadaten in Management- und Entscheidungsprozesse zu ergründen. Nicht zuletzt wurden Erwartungen und Kritik an zukünftige und aktuelle Regularien nicht-finanzieller Berichterstattung diskutiert.

Auf Grundlage der Experteninterviews wurde nun ein Fragebogen erarbeitet. Auch Sie können an der Umfrage teilnehmen! Durch Ihre Teilnahme helfen Sie bei der Validierung der Ergebnisse und haben unmittelbar Einfluss auf Policy-Briefings und Empfehlungen in Bezug auf die Ausgestaltung von zukünftigen CSR-Berichten! Die Umfrage finden Sie hier.

Zwischenbericht des Sustainable Finance Beirats zur Konsultation // 05.03.2020

Der Sustainable Finance Beirat hat seinen Zwischenbericht veröffentlicht. Bis zum 3. April 2020 steht Ihnen der Zwischenbericht zur Konsultation offen. Das Feedback der Konsultation wird in die weitere Arbeit des Beirats an dem Abschlussbericht an die Bundesregierung im September einfließen. Darin finden sich Empfehlungen zu erhöhter Transparenz und standardisierter Berichterstattung der Realwirtschaft und zum verbesserten Risikomanagement. Darüber hinaus gibt es Handlungsansätze zur Weiterbildung zu nachhaltigen Geldanlagen, u.a. für Finanzberater und Führungskräfte, und produktbezogene Maßnahmen wie ein Produktklassifizierungssystem für alle Finanzprodukte hinsichtlich ihrer Kompatibilität mit den Pariser Klimazielen und den SDGs. Außerdem wird die Vorbildwirkung der öffentlichen Hand besonders hervorgehoben. Dies beinhaltet die Integration von ESG-Kriterien in die Anlagen des Bundes sowie öffentlich geförderte Anlageprodukte wie Rentenprodukte.

Der Zwischenbericht zum Download: deutsch und englisch

Hier geht es zur Konsultation.

 

FNG bietet Webinar zum Zwischenbericht des Sustainable Finance Beirats an // 04.03.2020
Mit dem Ziel der Erarbeitung einer Sustainable Finance Strategie für Deutschland hat die Bundesregierung im Juni 2019 unter Schirmherrschaft des Bundesfinanzministeriums und des Bundesumweltministeriums einen Sustainable Finance Beirat aus Vertretern aus Finanzwirtschaft, Realwirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft einberufen. FNG-Geschäftsführerin Angela McClellan ist Mitglied des Beirats. Die Multi-Stakeholder-Kommission veröffentlicht in Kürze einen Zwischenbericht, der Handlungsfelder aufzeigt und erste Empfehlungen gibt, welche bis zur Publikation des finalen Berichts voraussichtlich im September 2020 noch konkretisiert werden sollen. Mit der Veröffentlichung startet eine vierwöchige Konsultationsphase, an der alle Stakeholder eingeladen sind sich zu beteiligen.

Am 06.03.2020. von 09:00 - 10:00 Uhr bietet Angela McClellan gemeinsam mit den weiteren Mitgliedern des Sustainable Finance Beirats Prof. Christian Klein (Universität Kassel), Michael Schmidt (Lloyd Fonds), Georg Schürmann (Geschäftsleiter, Triodos Bank Deutschland), Silke Stremlau (Hannoversche Kassen) und Helge Wulsdorf (Bank für Kirche und Caritas) ein Webinar zum Zwischenbericht des Sustainable Finance Beirats der Bundesregierung an.


FNG-Siegel

FNG Siegel OhneJahreszahl DE ohneStern

News

Newsletter #99
23 April 2020
Newsletter #99 // 23.04.2020 Der April-Newsletter des FNG ist draußen. Die Nachhaltigkeitsprofile des FNG werden überarbeitet - im Vorwort geht...
  Aus Rücksichtnahme und aufgrund der bestehenden Ungewissheit hinsichtlich etwaiger Einschränkungen, haben wir einige Änderungen am Format der...
Stellungnahme von FNG und ÖGUT zum FMA‐Leitfaden zum Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken Die  Österreichische  Gesellschaft  für  Umwelt  und  Technik ...

Marktbericht

Coverbild

Newsletter