Mitglieder Login

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

FNG - Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Österreich: Nachhaltige Geldanlagen weiter auf Wachstumskurs – vor allem nachhaltige Investmentfonds legen mit einem Plus von 36 Prozent massiv zu // 13.05.2013

Der nachhaltige Anlagemarkt in Österreich ist 5,6 Milliarden Euro stark / Nachhaltige Geldanlagen wachsen um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr / Nachfrage institutioneller Investoren wichtigster Faktor für weiteres Marktwachstum / Ausschlusskriterien und normbasiertes Screening sind die beliebtesten nachhaltigen Anlagestrategien

Die Bedeutung Nachhaltiger Geldanlagen nimmt in Österreich stetig zu. 2012 hat dieser Markt einen weiteren Schub erhalten und ist um 17 Prozent gewachsen. Dies geht aus dem Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2013 hervor, den das Forum Nachhaltige Geldanlagen am 13. Mai in Berlin veröffentlicht hat. Insbesondere nachhaltige Investmentfonds haben mit einem Plus von 36 Prozent stark zugelegt. Bei Nachhaltigen Geldanlagen ergänzen soziale, ökologische und ethische Kriterien finanzielle Kennzahlen wie Rentabilität, Sicherheit und Liquidität.

„Immer mehr Investoren erkennen die Vorteile Nachhaltiger Geldanlagen“, zeigt sich Mag. Wolfgang Pinner, stellvertretender FNG-Vorstandsvorsitzender und Leiter des FNG Österreich, angesichts der neuen Marktzahlen erfreut. „Die Berücksichtigung von nachhaltigen Anlagekriterien trägt dazu bei, soziale und ökologische Ziele zu erreichen, und hilft gleichzeitig, Risiken zu minimieren und langfristige finanzielle Ertragschancen zu generieren“, erläutert der Finanzexperte. „Vor allem institutionelle Investoren nutzen die Möglichkeiten, die nachhaltige Investments bieten.“

In Österreich liegt der Marktanteil der institutionellen Investoren mit 81 Prozent vergleichsweise hoch und hat im Vergleich zum Vorjahr mit drei Prozentpunkten leicht zugenommen. Die nachhaltigen Investments tätigen in erster Linie betriebliche Pensionsfonds sowie öffentliche Pensions- und Vorsorgekassen. Mit Blick auf das weitere Marktwachstum kommt aus Sicht der Finanzakteure den institutionellen Investoren die zentrale Rolle zu.

In Österreich ist die Berücksichtigung von Ausschlusskriterien wie Waffen, Atomkraft, Tabak oder Tierversuche besonders verbreitet. „Es ist schon beachtlich, dass Ausschlusskriterien bei 99,5 Prozent der Anlagevolumina von Investmentfonds und Mandaten Anwendung finden“, merkt FNG-Geschäftsführerin Claudia Tober an. „Aber auch Screenings auf die Konformität mit internationalen Standards und Normen wie die Kernarbeitsnormen der International Labour Organisation oder dem Global Compact sind mit einem Volumen von 4,25 Milliarden Euro außerordentlich beliebt“, erläutert Claudia Tober, die auch Eurosif-Vizepräsidentin ist.

Der Wachstumstrend am nachhaltigen Anlagemarkt in Österreich läßt sich auch deutlich am Anteil der nachhaltigen Investmentfonds und Mandate am Gesamtmarkt ablesen: Während diese Kennzahl 2009 erstmals die Ein-Prozent-Marke überschritten hatte, liegt sie 2012 schon bei 3,6 Prozent. Und hier sind weitere Steigerungen zu erwarten. Die befragten Finanzakteure haben sich mit Blick auf die weitere Marktentwicklung durchweg optimistisch geäußert.

Das FNG legt mit dem Marktbericht seit 2005 umfassendes Datenmaterial zu den nachhaltigen Anlagemärkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vor. Die Daten für diese Studie hat das FNG erhoben und die Methodik ist mit der des Europäischen Dachverbandes Eurosif (European Sustainable Investment Forum) abgestimmt. Folgende Sponsoren und Unterstützer haben die Studie ermöglicht: die GLS Bank, die Bank Vontobel, ForestFinance, die Swisscanto Asset Management AG, Union Investment, Absolut Research, Ethos und die Inrate AG.

Studie:
Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2013 – Deutschland, Österreich und die Schweiz

Sustainable Investments in Switzerland – Excerpt from the Sustainable Investment Market Report 2013

Zu den anderen Ländern:
Deutschland, Österreich und die Schweiz: Nachhaltige Geldanlagen: Beeindruckendes Marktwachstum in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Deutschland: Nachhaltige Geldanlagen auf dem Vormarsch – starkes Marktwachstum im Jubiläumsjahr des Nachhaltigkeitskonzepts

Schweiz: Stark wie nie: Der nachhaltige Anlagemarkt in der Schweiz wächst um 15 Prozent und erreicht historischen Höchststand

English versions:Germany, Austria and Switzerland Sustainable investments:  impressive market growth in Germany, Austria and Switzerland
Switzerland: Stronger than ever: sustainable investment market in Switzerland grows by 15 per cent and reaches all-time high


FNG-Siegel

FNG Nachhaltigkeitssiegel DE 2019 ohneStern

News

Newsletter #91
10. Dezember 2018
Newsletter #91 //10.12.2018 Der letzte FNG-Newsletter für dieses Jahr ist draußen. Traditionell mit einem Vorwort des FNG-Vorstandsvorsitzenden...
Universität Hamburg (Research Group on Sustainable Finance) sucht Verstärkung für das Analyse-Team des FNG-Siegels //05.12.2018 Bis zum 31.Januar...
Eurosif-Marktbericht 2018
27. November 2018
FNG-Stellungnahme zum Eurosif-Marktbericht 2018 // 27.11.2018 In diesem Jahr gibt das FNG (Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.) erstmals als...

Marktbericht

cover

Newsletter