Mitglieder Login

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

FNG - Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Österreich: Nachhaltige Geldanlagen verzeichnen das dritte Jahr in Folge hohe Wachstumsraten und gewinnen Marktanteile hinzu // 24.09.2012

Das Volumen Nachhaltiger Geldanlagen wächst um 62 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro / Markt mit enormem Entwicklungspotenzial / Ausschlusskriterien sind wichtigste nachhaltige Anlagestrategie / Marktanteil Nachhaltiger Geldanlagen steigt deutlich an 

Der nachhaltige Anlagemarkt in Österreich entwickelt sich geradezu mustergültig. Nach Wachstumsschüben in den Jahren 2009 und 2010 war 2011 erneut ein kräftiges Plus zu verzeichnen. Laut dem „Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2012“, den das Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) am 24. September der Öffentlichkeit vorgestellt hat, lässt sich der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr auf 62 Prozent beziffern. Das gesamte Marktvolumen summiert sich auf 4,8 Milliarden Euro. Auch im Vergleich zu Deutschland und der Schweiz entwickelt sich der österreichische nachhaltige Anlagemarkt überdurchschnittlich positiv. 

„Die neuen Daten spiegeln eine Dynamik im Markt wider, wie sie in den vergangenen Jahren zu spüren war und auch weiterhin zu spüren ist“, sagte der stellvertretende FNG-Vorstandsvorsitzende und Leiter des FNG Österreich, Mag. Wolfgang Pinner, mit Blick auf die beachtlichen Zuwächse. „Der österreichische nachhaltige Anlagemarkt hat auch weiterhin ein enormes Entwicklungspotenzial“ ergänzte der Finanz- und Nachhaltigkeitsexperte und verwies darauf, dass Marktinsider auch künftig von einem klaren Aufwärtstrend ausgehen. Die im Rahmen der Studie befragten Finanzdienstleister rechnen in den nächsten drei Jahren mit einem Wachstum von 63 Prozent.

Wie auch in den Vorjahren wenden die Vermögensverwalter in Österreich besonders häufig Ausschlusskriterien wie Atomkraft, Rüstung oder Tabak an. Diese Bündel verschiedener Ausschlusskriterien werden zumeist noch mit anderen nachhaltigen Anlagestrategien kombiniert, etwa mit Best-in-Class, einem ebenfalls sehr häufig in Österreich genutzten Ansatz.

Der Aufwärtstrend in Österreich hat sich auch im Anteil der Fonds und Mandate am Gesamtmarkt niedergeschlagen. Er stieg von 1,7 auf nun 3,2 Prozent. Pinner: „Dieser Sprung kennzeichnet eine weitere Wegmarke hin zu einer nachhaltiger ausgerichteten Wirtschaft. Nachhaltigkeit bezieht sich auf die drei Dimensionen Umwelt, Soziales und Governance, die auch bei der Finanzanalyse Nachhaltiger Geldanlagen Berücksichtigung finden.“

Neben dem 4,8 Milliarden Euro starken nachhaltigen Anlagemarkt in Österreich konnte das FNG weitere vier Milliarden Euro identifizieren, auf die das Ausschlusskriterium Streumunition angewendet wird. Da hierbei keine Nachhaltigkeitsanalyse zum Tragen kommt, weist der vorliegende Bericht diese Summe gesondert aus. Unter Berücksichtigung dieser Anlagen würde sich das nachhaltige Anlage-Volumen in Österreich auf 8,8 Milliarden Euro belaufen.

Den „Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2012 – Deutschland, Österreich und die Schweiz“ legt das FNG bereits zum sechsten Mal vor. Die Daten für diese Studie hat das FNG evaluiert, in der Schweiz mit Unterstützung eines externen Partners. Darüber hinaus fließen die Daten in die Eurosif-Studie zum nachhaltigen Anlagemarkt in Europa ein, die am 4. Oktober 2012 veröffentlicht wird.

In diesem Jahr hat das FNG folgende Unterstützer und Sponsoren für den Markbericht gewinnen können: die Absolute Portfolio Management GmbH, die Absolut Research GmbH, das Bankhaus Schelhammer & Schattera, die Green City Energy AG, die Swisscanto Asset Management AG und Union Investment. Ihnen gilt ein ganz besonderer Dank!

Zum Download:
Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2012 - Deutschland, Österreich und die Schweiz
Pressemitteilung zu Deutschland, Österreich und der Schweiz: "Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz legen erneut kräftig zu – Ausschlusskriterien sind im Mainstream angekommen"
Pressemitteilung zu Deutschland: "Nachhaltige Geldanlagen auf stabilem Wachstumskurs – Ausschluss von Streumunition bei Anlagen in Höhe von über 610 Milliarden Euro"
Pressemitteilung zu Österreich: "Nachhaltige Geldanlagen verzeichnen das dritte Jahr in Folge hohe Wachstumsraten und gewinnen Marktanteile hinzu"
Pressemitteilung zu der Schweiz: "Jahresstudie zeigt: Nachhaltige Anlagen in der Schweiz trotzen schwierigem Marktumfeld" (bereits im April 2012 veröffentlicht)


FNG-Siegel

FNG Nachhaltigkeitssiegel DE 2019 ohneStern

News

Newsletter #91
10. Dezember 2018
Newsletter #91 //10.12.2018 Der letzte FNG-Newsletter für dieses Jahr ist draußen. Traditionell mit einem Vorwort des FNG-Vorstandsvorsitzenden...
Universität Hamburg (Research Group on Sustainable Finance) sucht Verstärkung für das Analyse-Team des FNG-Siegels //05.12.2018 Bis zum 31.Januar...
Eurosif-Marktbericht 2018
27. November 2018
FNG-Stellungnahme zum Eurosif-Marktbericht 2018 // 27.11.2018 In diesem Jahr gibt das FNG (Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.) erstmals als...

Marktbericht

cover

Newsletter