Mitglieder Login

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

FNG - Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Nachhaltiger Anlagemarkt in Österreich erreicht erstmals zweistelligen Milliardenbereich // 11.05.2016

Nachhaltige Geldanlagen haben in Österreich erneut an Bedeutung gewonnen. Wie der Marktbericht des Fachverbands Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) zeigt, ist 2015 das Volumen der nachhaltigen Fonds und Mandate mit einem Plus von 14 Prozent und einem Volumen von 10,2 Milliarden Euro erstmals auf zweistellige Werte angewachsen. Geldanlagen, bei denen neben Finanzkennzahlen auch ökologische und soziale Aspekte einfließen, repräsentieren damit einen Anteil von 6,3 Prozent des österreichischen Marktes.

„Es ist ein positives Signal, dass nachhaltige Investmentfonds und Mandate hierzulande innerhalb des Gesamtmarktes überdurchschnittlich zugelegt haben“, zeigt sich der Leiter des FNG Österreich, Mag. Wolfgang Pinner, erfreut. „Dies belegt klar, dass es sich bei nachhaltigen Anlagen um mehr als einen Trend handelt. Nachhaltigkeitskriterien im Anlageprozess zu berücksichtigen wird auch mit Blick auf die Analyse und Identifikation von Risiken immer wichtiger. Dies beobachten wir beispielsweise im Zusammenhang mit den Herausforderungen des Klimawandels.“

Der aktuelle FNG-Marktbericht beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der globalen Erwärmung. Finanzakteure aus Österreich implementieren Klimastrategien in erster Linie, um ihre gesellschaftliche Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen wahrzunehmen. An zweiter Stelle rangiert das Motiv Risiko-Management, dicht gefolgt vom Reputations-Management. Beliebte Strategien im Umgang mit dem Klimawandel sind der Ausschluss kohlenstoffintensiver Titel – das so genannte Divestment –, grüne Investitionen und die Berücksichtigung des Themas Klimawandel bei Dialogen mit Unternehmen und der Ausübung der Stimmrechte. Zunehmend wichtig wird außerdem die Messung des CO2-Fußabdrucks von Portfolios.

Eine Besonderheit des nachhaltigen Anlagemarkts in Österreich ist die starke Vorliebe für Ausschlüsse bestimmter Branchen oder Themen. „Für nahezu 100 Prozent aller nachhaltigen Fonds und Mandate werden Ausschlusskriterien angewendet. Dabei zählen Waffen sowie Kernkraft auch in diesem Jahr zu den wichtigsten Themen“, erläutert der Finanzexperte Mag. Wolfgang Pinner. „Auffällig ist 2015 der Bedeutungszuwachs des Best-in-Class-Ansatzes, bei dem in die nachhaltigsten Unternehmen einer Branche, Kategorie oder Klasse investiert wird. Er hat das normbasierte Screening, bei dem Anlagen auf ihre Konformität mit Normen wie den UN Global-Compact hin überprüft werden, vom zweiten auf den dritten Platz verdrängt.“

Das FNG stellt mit seinem Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen seit über zehn Jahren umfassende Statistiken zu den nachhaltigen Anlagemärkten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zur Verfügung. Die Daten erhebt das FNG. Die Statistiken werden außerdem in die SRI Study des europäischen Dachverbands Eurosif einfließen, die im Herbst dieses Jahres erscheint. Folgende Sponsoren und Unterstützer haben den Marktbericht Nachhaltige Geldanlagen 2016 ermöglicht: Union Investment, Vescore, oekom research AG, Pax-Bank, von der Heydt Invest SA, Basellandschaftliche Kantonalbank, KlimaGut Immobilien AG und Metzler Asset Management GmbH.

 
Studie:

 

Presseunterlagen:

Deutschland, Österreich und die Schweiz: Überdurchschnittliche Zuwächse bei Nachhaltigen Geldanlagen in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Deutschland: Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland erreichen Höchststand von 137 Milliarden Euro – Klimastrategien gewinnen für den Finanzmarkt an Bedeutung

Österreich: Nachhaltiger Anlagemarkt in Österreich erreicht erstmals zweistelligen Milliardenbereich

Schweiz: Verstärktes Engagement institutioneller Investoren führt zu substantiellem Wachstum nachhaltiger Anlagen in der Schweiz

Germany, Austria and Switzerland: Above-average growth for sustainable investments in Germany, Austria and Switzerland

Suisse: Les investissements durables ont réalisé une progression substantielle en Suisse suite à un engagement marqué des investisseurs institutionnels

 

Grafiken:
Alle Grafiken aus dem FNG-Marktbericht 2016 finden Sie hier


FNG-Siegel

FNG Nachhaltigkeitssiegel DE 2019 ohneStern

News

Newsletter #91
10. Dezember 2018
Newsletter #91 //10.12.2018 Der letzte FNG-Newsletter für dieses Jahr ist draußen. Traditionell mit einem Vorwort des FNG-Vorstandsvorsitzenden...
Universität Hamburg (Research Group on Sustainable Finance) sucht Verstärkung für das Analyse-Team des FNG-Siegels //05.12.2018 Bis zum 31.Januar...
Eurosif-Marktbericht 2018
27. November 2018
FNG-Stellungnahme zum Eurosif-Marktbericht 2018 // 27.11.2018 In diesem Jahr gibt das FNG (Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.) erstmals als...

Marktbericht

cover

Newsletter